Startseite

Willkommen bei der Freiwilligen Feuewehr Essen Stoppenberg. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag stehen wir mit Leidenschaft und Spaß für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Essen ein. Als Kameradinnen und Kameraden. Als Einheit. 

WIR. FÜR EUCH. FÜR UNS. 

News

Unwetter über Essen

Am heutigen Abend waren wir aufgrund einer Sturmlage für längere Zeit im Stadtgebiet im Einsatz. Bei insgesamt zwei Einsätzen beseitigten wir umgestürzte Bäume und sicherten die entsprechenden Einsatzstellen ab. Mehr dazu erfahrt ihr in Kürze auf unseren Social Media Kanälen. 

Arthur Gawenda (23)

Student (Maschinenbau)


„Ich bin bei der Feuerwehr, weil mir Kameradschaft etwas bedeutet. Der Wunsch zur Feuerwehr zu gehen startete bei mir schon als Kindheitstraum. Mit technischen Geräten arbeiten und damit anderen helfen zu können macht mir dabei am meisten Spaß“.

Unser Facebookauftritt

Aktuelles

Gestern Nachmittag wurden wir zu einem Kleinbrand in die Gerhard-Küchen-Straße alarmiert, Rauchmelder verhinderten glücklicherweise schlimmeres. Nach kurzer Einsatzdauer konnten sich alle eingesetzten Kräfte wieder „funkfrei“ melden.

(NB) I #wirfüreuch I #feuerwehr
... See MoreSee Less

View on Facebook

Gestern unterstützen wir die Abschlussübung der @skillslab_essen Sommerakademie mit unserem Hilfeleistungslöschfahrzeug. Nachdem das aufwendig inszenierte Szenario mit einem Massenanfall von Verletzten gemeinsam erfolgreich abgearbeitet werden konnte, durfte ein Abschlussbild vor dem Luftretter der Johanniter natürlich nicht fehlen....

(NB) I #fwessen I #wirfüreuch
... See MoreSee Less

View on Facebook

Heute wurden wir in den frühen Morgenstunden nach Frillendorf alarmiert, nach ca 3 Stunden war der Einsatz für uns beendet und wir konnten unsere Fahrzeuge wieder aufrüsten. Die offizielle Pressemitteilung der Feuerwehr Essen: „Der Dachstuhl eines leer stehenden Wohnhauses in Essen-Frillendorf hat heute Morgen gebrannt. Das ehemals wohl schicke Gebäude mit angrenzender Gewerbehalle liegt oberhalb der Hubertstraße, die Zufahrt erfolgt über die Straße "Auf der Litten". Über zwei Drehleitern bekämpften die Einsatzkräfte mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Stoppenberg den ausgedehnten Dachstuhlbrand mit Wasserwerfern, zeitgleich durchsuchten Trupps das Objekt nach Personen, fanden jedoch niemanden. Gegen 10.30 Uhr erfolgte eine abschließende Brandnachschau. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.“

(NB) I #wirfüreuch I #fwessen I Fotoquelle: Pressemitteilung Fw Essen
... See MoreSee Less

View on Facebook

In dieser Woche haben wir euch gefragt, ob euch mehr Beiträge bezüglich unser Ausrüstung und Ausstattung gefallen würden, euer Feedback war eindeutig positiv 👍🏻.

Beginnen wollen wir nun mit der Ausrüstung des Angriffstrupps. Das Bild zeigt unseren Angriffstrupp in Bereitstellung. Bereits während der Fahrt zur Einsatzstelle kann sich ein Trupp mit Pressluftatmer und Atemanschluss (Vollgesichtsmaske) ausrüsten. In nächster Zeit wollen wir euch nach und nach die einzelnen Ausrüstungsgegenstände vorstellen und näher bringen.

Was interessiert euch besonders?🚒

(NB) I #wirfüreuch I #fwessen
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 weeks ago

Freiwillige Feuerwehr Essen Stoppenberg

Ihr habt gerade den Probealarm mitbekommen, und fragt euch was die Signaltöne bedeuten? Hier gibt es die Antwort (NB)Heute ist landesweiter Warntag in Nordrhein-Westfalen: Überall in NRW wird um 10 Uhr die Warnapp NINA ausgelöst, in den Städten und Gemeinden werden die Sirenen heulen. Die Feuerwehren können so feststellen, ob alle Warnmittel wie vorgesehen funktionieren. Zugleich werden die Menschen auf die verschiedenen Warnmittel aufmerksam gemacht. Das ist wichtig, damit der Warnmix aus verschiedenen Warnmitteln im Ernstfall auch seine Wirkung optimal entfalten kann.

Wir wollen auch erreichen, dass die Menschen die unterschiedlichen Warnsignale kennen und unterscheiden können - und der Warntag soll auch für die Nutzung der Warnapp NINA werben. Wer diese App noch nicht aktiviert hat, sollte das tun. Denn wenn es behördliche Warnungen bei Katastrophen, Unfällen und anderen Gefahrenlagen gibt, müssen die Warnungen auch alle Menschen in einem
betroffenen Gebiet erreichen.

Neben den Gefahrenabwehrbehörden des Landes und der Kommunen beteiligen sich auch viele Radiosender am Warntag. Werden Menschen zum Beispiel über Sirenen gewarnt, können sie im Internet, über Smartphones oder eben auch über ein Radio erfahren, welche Verhaltensempfehlungen aktuell ausgesprochen werden.

www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/hier-und-heute/video-warntag-in-nrw-106.html
... See MoreSee Less

View on Facebook